Die Therapeutin

Die Therapeutin

Christine Brigitte Breit

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin

Funktionen und Tätigkeit für die Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg:  
Psychotherapeutische Versorgung von Kindern und Jugendlichen & Gemeinsamer Beirat mit Landesärztekammer

Niedergelassen in Neuhausen auf den Fildern

Vita:

Geb. 1967

Vor Approbation: langjährige Tätigkeit mit psychisch kranken und verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen, klinische Tätigkeit: Filderklinik Bonlanden.

Systemische Ausbildung (SYBE0): 1997 -2000 (Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V. und FoBIS e.V.)

1999  Mental Research Institut  (Palo Alto/Kalifornien): Ausbildung in Brief Therapy, Narrative Methoden, Mediation und Krisenintervention, erstes Kennenlernen von EMDR .

1999  Mitarbeit am Directed Child Study Lab an der Arizona State University im Bereich positive (Körper-) Sprache, positive Interventionen und Konfliktmanagement.

1999 sowie Fundamental als auch Intermediate Intensive Training in Ericksonian Approaches to Brief Hypnotic Psychotherapy an der Milton H. Erickson Foundation (Phoenix/Arizona).

Approbation 2006 am Stuttgarter Zentrum für Verhaltenstherapie (Einzel- und Gruppentherapie).

2005-2010 Arbeit in sozialpsychiatrischer Praxis: Dr. Christa Schaff in Weil der Stadt.

seit 2007 niedergelassen in Neuhausen auf den Fildern.

2007 Abschluss der Ausbildung „Hypnotherapeutische und Systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ (KiHyp) an der Milton H. Erickson Gesellschaft (M.E.G.).

Seit 2007 Leitung Intervisionsgruppe.

2009 Moderation für Qualitätszirkel bei der KV-Baden-Württemberg.

Seit 2009 Leitung diverser Qualitätszirkel.

Seit 2012 Fachliche Leiterin der Außenstelle der Institutsambulanzen der AFP  in Erfurt und später der AVM.

2012 Fortbildungszertifikat der Landespsychotherapeutenkammer.

2013 Abschluss: „Spezielle Psychotraumatologie für Kinder und Jugendliche“ nach den Vorgaben der deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT).

2013 Zertifizierung als EMDR-Therapeutin für Kinder und Jugendliche (EMDRIA).

Seit 2014 Tandemmoderatorin des Qualitätszirkels „Frühe und frühzeitige Hilfen“

Seit 2015 Ausbildungs-Supervisorin der AFP in Erfurt.

Seit 2017 Lehrtätigkeiten für die AVM.

2017 Zertifizierung als Supervisorin der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg.

2017 Erneuerung des Fortbildungszertifikates der Landespsychotherapeutenkammer.

2018 Re-Zertifizierung als EMDR-Therapeutin für Kinder und Jugendliche (EMDRIA).

2019 EMDR-Supervisorin für Kinder und Jugendliche (EMDRIA – Zertifikat).

2020 Lehrtherapeutin/Supervisorin der AVM.  

Seit 2020 Referentin bei DPtV Campus.

Verbandsfunktionen/-zugehörigkeiten:
Mitgliedschaften in: AVM, DeGPT, DGVT, EMDRIA;
Sowie DPtV stellvertretende Landesvorsitzende und Delegierte.      

Ständige Weiterbildung im therapeutischen Bereich mit Kindern und Jugendlichen, wie auch Erwachsenen, sind für sie die Voraussetzung für verantwortungsvolle Arbeit mit ihren Klienten.